Welche Listen machen für den deutschen Raum Sinn?


#1

Hallo,
vorab: Ich bin Bernd, ein (begeisterter) Pi-Hole-Frischling, na ja, und auch Linux-Neuling (rudimentär).

Installiert habe ich Pi-Hole testweise über Docker auf meiner Synology NAS (DS216+). In ein paar Tagen kommt mein (erster) Raspberry (v3) und ich werde Pi-Hole darauf installieren um Pi-Hole unabhängig vom NAS zu machen.

Nach anfänglichen Problemen (Thema Fritzbox, DNS-Rebind-Schutz) habe ich das alles lösen können. Pi-Hole läuft, DNS-Abfragen aller Endgeräte laufen über ihn und er filtert fleißig.

Nun möchte ich den Filter “optimieren”. Daher meine Frage(n):

Welche Listen machen für den deutschen Raum Sinn?

Ziel ist es: Tracker und Werbung soweit wie möglich ins Leere laufen zu lassen, dabei nicht zu scharf einstellen, damit ein angenehmes Surfen ermöglicht wird. Im Grunde eine gute Kompromisslösung.

Einbindung der Listen:
Wenn ich es richtig verstanden habe, kopiere ich per cp die adlists.default zu adlists.list und setze dort URLs zu neuen Listen ein. Korrekt?

Viele Grüße
Bernd


#2

Ja, das wird sich in der bald (:tm:) veröffentlichten Version Pi-hole v3.0 deutlich vereinfachen und sogar über die Weboberfläche möglich sein. Die meisten deutschsprachigen Nutzer hier im Forum verwenden (soweit ich weiß zumindest) die Standardlisten und ich habe damit nie das Gefühl gehabt, dass diese etwas übersehen. Gleichwohl ist mein Internetkonsum aber sohl als überdurchschnittlich konservativ zu bezeichnen, da ich mich außerhalb der großen Domains (Google, eBay, GitHub, Tagesschau, Bitbucket, Wikipedia, WDR, Pi-hole Plattformen) kaum abseits im Internet bewege.

Es gibt hier eine Nutzerwebseite, die zahlreiche zusätzliche Listen auflistet: https://wally3k.github.io/
Dort würdest Du im Zweifel vielleicht noch etwas aufstöbern können.


#3

Hallo,

diese Idee hatte ich auch schon. Ich bin aber nach vielen Vergleichstests mit uBlock Origin der Meinung, dass Pi-Hole mit den Standard Listen hier einen sehr guten Job macht. Da bleibt wirklich nicht viel, was noch in eine Liste könnte. Es gibt ja Benutzer mit mehreren 100k Einträgen in ihren Listen, aber für mich ist das dann auch zu viel des Guten. URLs die ich noch so finde im Laufe der Zeit, blocke ich dann einfach per Blacklist.


#4

:smile:

Es gibt einen Haufen Nutzer (auch hier im Forum), die deutlich über einer Million liegen. Teilweise sogar über zwei Millionen…


#5

Ja, hatte ich auch schon gelesen :open_mouth:

In den Listen von Wally3K sind auch Easy-Listen drin! Vielleicht teste ich die mal…
Ich benutze die Dev Version mit FTL, dort sollte man die Listen ja im Adminpanel eintragen können, oder?


#6

Ja, das habe ich auf meiner Settings page schon gesehen, aber (mangels Bedarf) noch nicht selbst verwendet.


#7

Danke für den Listentipp bei Wally3K. Mir fehlt leider die Erfahrung, was ich davon nehmen oder lassen sollte. Alles nehmen kann ja auch keine Option sein.

In der Standardinstallation sind es bei mir im Moment 104.151 Domains.

Hier eine verkürzte Version von der Ausgabe, wenn ich über die Weboberfläche ein Update durchlaufen lasse:

Getting raw.githubusercontent.com list… done
Getting mirror1.malwaredomains.com list… done
Getting sysctl.org list… done
Getting zeustracker.abuse.ch list… done
Getting s3.amazonaws.com list… done
Getting s3.amazonaws.com list… done
Getting hosts-file.net list… done
127782 domains being pulled in by gravity…
104151 unique domains trapped in the event horizon.


#8

Ich weiß nicht was davon sinnvoll sein mag. Deine Zahl ist mit meiner soweit identisch (habe schon länger nicht mehr die Listen aktualisiert).


#9

Gestern kam schon der Raspberry an und ich habe Pi Hole darauf installiert. Als Anleitung habe ich die hier benutzt:


Die Anleitung empfand ich sehr hilfreich, es klappte reibungslos.

Ich fange an die Himbeere und das Pi Loch zu lieben. :smiley: :wink:

Ich habe jetzt testweise folgende Listen hinzugefügt:

v.firebog.net/hosts/Easylist.txt
v.firebog.net/hosts/Easyprivacy.txt
v.firebog.net/hosts/Airelle-hrsk.txt
v.firebog.net/hosts/static/SamsungSmart.txt
v.firebog.net/hosts/Shalla-mal.txt
v.firebog.net/hosts/BillStearns.txt
v.firebog.net/hosts/Kowabit.txt
v.firebog.net/hosts/AdguardDNS.txt

Damit sind es nun 683.040 Domains. Ich werde das jetzt ein paar Tage mal laufen lassen und schauen, wie es sich so macht.


#10

5 posts were split to a new topic: Listen für Smart-TV?


Listen für Smart-TV?
#11

Ich habe heute bemerkt, dass das Laden vom Dashboard gefühlt viel länger dauert.

Also habe ich testweise die Listen einmal mit 113.000 und mit 683.000 Domains erstellt und dabei folgende Ladezeiten vom Dashboard (komplett alles) festgestellt:
Mit 113.000 geblockten Domains => rund 3-4 Sekunden
Mit 683.000 geblockten Domains => rund 10-12 Sekunden

Ich werde nun doch wieder auf 113.000 Domains zurückstellen, da mir das zu lange dauert.


#12

Alternativvorschlag wäre dass Du Dir die aktuelle Entwickler-Version anschaust. Diese zeigt keine spürbare Verzögerung mehr, egal wie groß die Listen sind. Der Nachteil an der Entwicklerversion ist natürlich, dass nicht immer alles 100%ig funktionieren muss, da wir uns zwar Mühe geben alles immer zu testen, aber kleinere (und größere!) Fehler immer noch vorhanden sein könnten.

Auf Entwicklerversion wechseln:

sudo pihole checkout dev

Und wieder zurück auf die offizielle Version (master):

sudo pihole checkout master

#13

@DL6ER
Danke für den Tipp.
Das teste ich auch mal aus.

Eins muss ich ja mal loswerden:
Ich schlage mich immer wieder mal mit Linux rum. Aber so einfach und rund wie ich mit dem Raspberry Pi 3 und Pi Hole klarkomme, hatte ich noch nie. Bei anderen Projekten komme ich oft an meine Schmerzgrenze und es wird zur elendigen Bastelei bis alles funktioniert. Nicht mit der Himbeere und Pi Hole. Da gings auf Anhieb. :slight_smile:

Mein Dank an den Entwickler und die Community. Sobald ich wieder etwas flüssiger bei Paypal bin, drücke ich auch den Donate-Button. :wink:


Listen für Smart-TV?
#14

# Windows 10 telemetry list https://raw.githubusercontent.com/crazy-max/WindowsSpyBlocker/master/data/hosts/win10/spy.txt
Die habe ich noch drin


#15

Ich bin eigentlich mit den Standardlisten ganz zufrieden. Vielleicht würde ich die Easylist + Germany probieren wollen.
Aber die muss noch umständlich formatiert werden.
Was ich gerne unterdrücken würde, wären Popups, ob ich gerne bei Facebook mitmachen würde,
oder die EU Vorschrift wegen der Cookies.
Pihole 3 hört sich gut an, macht richtig neugierig. Von mir auch vielen Dank an die Entwickler!


#16

Ich habe Facebook.com etc. über Wildcard blocking Schach-Matt gesetzt. Damit bleiben auch all diese Like-Buttons aus, die Dir ungefragt auf so vielen Seiten gezeigt werden und ein (wenn auch vielleicht lückenhaftes) Profil auch ohne Mitgliedschaft in dem Verein erstellen (könnten?). Was Du mit Cookie-Popups meinst weiß ich nicht soetwas habe ich vermutlich noch nie gesehen oder meinst Du diese Leisten, die manche Seiten anzeigen, wo man einmal auf “Accept” klicken muss?

Letzteres wird man wohl nicht über den DNS Weg los werden.


#17

Ja, ich meinte die Leisten, in denen man das Nutzen von Cookies bestätigen soll.
OK. die Wildcard probiere ich aus…


#18

Ich habe auch noch die .de dieses Vereins in der Wildcard-Liste. Man weiß ja nie…

Da wird man nichts machen können, das gehört fest zum Seiteninhalt dazu und ist somit außerhalb der Reichweite Pi-holes.


#19

Listen für den XXX-Bereich:
Gibt es eigentlich Domainlisten, womit man die am meisten besuchten XXX-Seiten (z.B. red*tube.*com) aussperrt? Ich habe Kinder und dafür fänd ich es schon ganz passend hier ein wenig den Kanal dicht zu machen. Im Moment arbeite ich bei meinem 6jährigen noch mit einer Whitelist über die Fritzbox.


Für das Umwandeln der Easylist gibt es ein Script vom Kuketz-Blog:

# Download AdBlock Lists (EasyList, EasyPrivacy, Fanboy Annoyance / Social Blocking)
curl -s -L https://easylist.to/easylist/easylist.txt https://easylist.to/easylist/easyprivacy.txt https://easylist.to/easylist/fanboy-annoyance.txt https://easylist.to/easylist/fanboy-social.txt > adblock.unsorted

# Look for: ||domain.tld^
sort -u adblock.unsorted | grep ^\|\|.*\^$ | grep -v \/ > adblock.sorted

# Remove extra chars and put list under lighttpd web root
sed 's/[\|^]//g' < adblock.sorted > /var/www/html/adblock.hosts

# Remove files we no longer need
rm adblock.unsorted adblock.sorted

#20

Hallo Bernd123, ja…
ich hatte das vor kurzem probiert. während meiner ersten Pi Gehversuche und
nach dem Sortieren in eine adblock.sorted2 geschrieben und mir das
angesehen. Und soweit ich das richtig in Erinnerung habe, waren da immer noch Sonderzeichen drin. Ich hatte dann Zweifel, mir was zu zerschiessen.
Hast du es probiert und klappte das bei dir gut?